Kurz Chronik

Am 24. April 1879 wurde der Grundstein zur Gründung der Feuerwehr Tragwein gelegt. Die Marktbewohner konnten sich über 100 Jahre an kein größeres Brandereignis erinnern. Sorglos blieb man in der Vorsorge und in den Äußerungen: „Wozu nützen Feuerwehr und Feuerspritze, wenn kein Wasser da ist?“ Es bestand nur ein gewöhnlicher Hausbrunnen und eine einzige Feuerspritze mit einem „Stiefel“.

Die Tage vom 26. September bis 10. Oktober 1884 waren Tage des Unglückes für den Markt Tragwein. Sämtliche Häuser brannten durch Brandstiftung nieder.

Der Lederermeister Johann Leeb und der Schuleiter Johann Gruber luden alle Hausbesitzer des Marktes zu einer Versammlung am 10. Jänner 1886 ein.Einstimmig wurde die Feuerwehr Tragwein gegründet.

Im April 1886 wurde eine Saugspritze mit 6 Meter Saugschlauch, Schlauchhaspel und 60 Meter Rohhanfschlauch angekauft. Das erste Gründungsfest wurde am 3. Juli 1887 gefeiert.

Schlauchturmbau im Jahr 1906. 1914 wurde eine Sanitätsabteilung in der Feuerwehr gegründet. Die erste Motorspritze, Rosenbauer E 35 zum Preis von S 4.550,-- wurde 1931 gekauft.

Erstmalig wird 1946 von der Feuerwehr ein Maibaum aufgestellt. 1946 bekam die Feuerwehr von Ing. Kaulich das erste Feuerwehrauto „Tatra“ samt Vorbaupumpe und Spritzenanhänger geschenkt.

Nach dem Zeughausbau 1950 wurde ein geländegängiges Militärfahrzeug „Chevrolet“ zum Preis von S 6.800,00 gekauft, welches von Martin Aschl zu einem Feuerwehrauto umgebaut wurde. Kauf einer Sirene 1951.

Pferdewagen und Hornisten gehörten ab nun der Vergangenheit an.

1953 Einführung der Sirenenprobe jeden Samstag. 1957 wird erstmalig von einer Tragweiner Bewerbsgruppe das Leistungsabzeichen erworben.

Ankauf einer neuen VW-Motorspritze 1959. Zeughausneubau mit Schlauchturm und einer Wohnung unter Kommandant Karl Detl 1961.

Erstes Sommernachtsfest der Feuerwehr beim Wimmerhölzl 1969. Große Erneuerungen begann Kommandant Alois Landl 1972. Ein TLF 2000 Steyr 590 und ein Allrad Land Rover für die Mannschaft.

1975 wurde der Wehr vom Landesfeuerwehrkommando ein RF Ford Transit zur Verfügung gestellt. Errichtung einer Funkstation im Zeughaus 1976. Anbau einer Doppelgarage 1977.

Ankauf einer neuen Motorspritze „Supermatic-S“ 1984. 100-jähriges Gründungsfest vom 27.-29. Juni 1986. Ankauf 1991 eines LFB-A Steyr 10S18.

Eine neue Tragkraftspritze Fox 1993. 1996 wurde das ehemalige Heuwehrfahrzeug von der FF Mistlberg angekauft und zu einem MTF umgebaut.

Ein neues TLF-A 2000 AT, Steyr 13S23 wurde 1996 gekauft. Ein gebrauchter VW Bus 70 D wurde 1998 zu einem MTF umgebaut.

Ein neues KDO-F Fiat Ducato 244 wurde 2003 gekauft. Ein MTF-Jugend Fiat Ducato 244 wurde 2006 gekauft.

Seit 1982 besteht eine aktive Patenschaft mit der FF Mardorf (D).

Jugendbetreuer Franz Himmelbauer führt sehr erfolgreich die Feuerwehrjugend (4 x Weltmeister: 1995, 1997, 2005, 2007 – 2 x Vizeweltmeister:1999, 2001 und 4 Bundessiege).

Einweihung von LAST Tragwein (Stützpunktfahrzeug ) im September 2010. Zubau von 2 Toren an das Feuerwehrhaus im Jahr 2011. Somit hat unser Feuerwehrhaus 5 Tore.

Seit 1998 jährlicher Burgheuriger in Reichenstein ( außer 2013 ). 21 Kommandanten seit Gründung.

Derzeit Pflichtbereichskommandant Hauptbrandinspektor Schützenhofer Daniel.

 


Chronik zum 125-jährigen Jubiläum

Gebundene Ausgabe mit zahlreichen Fakten, Daten und Bildern zur Feuerwehr Tragwein und ihrer interessanten Geschichte.

 

Erhältlich bei der Feuerwehr Tragwein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen