Über die Wettkampfgruppe

Geschichte

Bereits 1957 wurde in Tragwein durch eine Löschguppe das Leistungsabzeichen erworben.

Dieses Leistungsabzeichen wurde früher rein als Ausbildung gesehen und außerdem konnten in diesem Zuge einheitliche Dienstbekleidungen und Sicherheitsstandards schrittweise eingeführt werden. Das ganze als Bewerbsform abzuhalten mit dem Ziel möglichst fehlerfrei zu sein konnte man die Gruppen motivieren bei diesen Bewerben auch als Übungszweck und geselligem Wissensaustausch teilzunehmen - So auch in Tragwein.

Im Laufe der Zeit wurde immer wieder an Leistungsbewerben teilgenommen. In späterer Folge auch noch durch Funk-, Atemschutz- und vorallem Jugendfeuerwehr-leistungsbewerbe erweitert.

Zeitgleich als die Feuerwehrjugend ihre ersten Erfolge erzielte (ab 1993) wuchs auch der Ergeiz der Bewerbsgruppe. In den folgenden Jahren absolvierten viele junge Feuerwehrmänner, die meisten direkt aus der Jugend, das silberne Leistungsabzeichen. Durch den mitgebrachten Ergeiz aus der Jugend stellten sich schnell zeitliche Verbesserungen ein. Häufigere Bewerbsfahrten und erste kleinere Erfolge waren das Resultat.

In der Zwischenzeit etablierte sich die Feuerwehrjugend an die Weltspitze. Ab diesem Zeitpunkt wurde nicht nur bei der Jugend sondern auch bei der Aktiv – Gruppe der Feuerwehrleistungsbewerb immer mehr zum Feuerwehr – Sport.

Die erfolgsverwöhnten Jugendweltmeister wollen natürlich auch bei der Bewerbsgruppe ihre Erfolge erzielen. Ein eigens eingerichtetes Trainerteam (mit Johannes Aistleitner und Ortner Franz) soll diesen Tatendrang kontrolliert und zielstrebig in vielen Trainings zu Erfolgen führen. Diese neu und jung aufgestellte Gruppe ließ auch gleich in kurzer Zeit mit den ersten Erfolgen aufhorchen.

Mit viel angagement wurden die Leistungen ständig verbessert. Auch so manche Tiefpunkte und Rückschläge konnten uns nie davon abhalten weiterzumachen und auf sportlichem Wege zurückzuschlagen.

Ab dem Jahr 2002 haben wir immer wieder neue und schöne Erfolge erzielen können wie zum Beispiel: Landessieg in Salzburg, in den Rängen beim Landesbewerb in Oberösterreich, Bezirkssiege, Abschnittssiege und Kuppel – Cup – Siege.

Highlights waren sicherlich der Kuppel–Cup in Tragwein, Landessieg in Salzburg, Bundesbewerbsteilnahme 2008 in Wien, erste Ränge beim Landesbewerb in Oberösterreich, Kuppel – Cup – Siege in Weeg und Bischofstetten, u.v.m….

Das ständige Training und die Bewerbserfahrung ließen unsere Bewerbszeiten ständig schrumpfen. So liegen wir mit Ende 2013 bei einer pers. Angriffsbestzeit von 29,52 sec. und Kuppel–Cup–Zeit von 14,71 sec.

Mittlerweile ist unsere Bewerbsgruppe ca. 20 Mann stark und mit zwei Gruppen am Start. Es sind viele Trainingsstunden nötig diese Leistungen zu halten bzw. noch zu verbessern. Und das ist nicht immer leicht denn wir sind keineswegs eine reine Bewerbs – Feuerwehr, sondern haben sehr viele Aufgaben, Übungen und Einsätze zu bewältigen. Dabei bildet die Bewerbsgruppe zugleich einen großteil der Aktivmannschaft und ist jederzeit zur Stelle wenn wir gebraucht werden.

Mit dem nötigen Idealismus und Freude am Bewerbssport blicken wir in die Zukunft und freuen uns schon sehr auf die kommenden Bewerbsjahre.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen